2. Station – belastet

Sprecher/-in 1:
Irgendwas trägst du bestimmt mit dir rum. Damit sind nicht Gegenstände oder deine Kleidung gemeint. Oft gibt es Dinge oder Situationen, die dich belasten, die drückend sind und dich herunterziehen. Vergangene Erlebnisse, toxische Beziehungen oder Selbstzweifel können eine tägliche Last sein. Doch nur, weil du es tragen kannst, heißt es nicht, dass es nicht schwer ist.

Sprecher/-in 2:
Wer nicht sein Kreuz trägt und hinter mir hergeht, der kann nicht mein Jünger sein.
(Lk 14,27)

Sprecher/-in 1:
Auf dem Bild scheint sich die Person hinter dem Balken zu verstecken. Es rückt die Last in den Vordergrund.

Sprecher/-in 2:
Impulsfragen
·    Wie gehst du mit Belastungen um? Zeigst du sie?
·    Fühlst du dich als Person in den Hintergrund gerückt?
·    Was könnte dir jemand abnehmen?

Liedruf

Sprecher/-in 2:
Herr, wir bitten für alle Kinder und Jugendlichen, deren Belastungen in den letzten Jahren größer wurden. Zeige ihnen Wege der Erleichterung und schenke Freundinnen und Freunde, helfende Hände, die sie unterstützen. Amen.